Jutta Liesen

Übersetzerin / Filmübersetzerin Bürogemeinschaft Anklamer Str. 38 10115 Berlin

wortwahl@berlin.de

Übersetzungen
aus dem Englischen und Französischen ins Deutsche

Hauptgebiete: Musik, Literatur, Film, Philosophie, Sozial- und Kulturgeschichte, belletristische Texte

Spezialisierung
Filmübersetzung
Sprachregie im Tonstudio
Erarbeitung deutscher Sprachfassungen von Essay- und Dokumentarfilmen

Hintergrund
Literaturwissenschaftliches Studium in Bonn, Berlin, Toulouse-le Mirail (Frankreich), Columbus / Ohio (USA)

M. A. German Studies / Film Studies an der Ohio State University Columbus
Staatsexamen Romanistik / Germanistik an der Freien Universität Berlin
Graduierten-Studiengang „Buch- und Medienpraxis“ an der Goethe-Universität Frankfurt / Main

Seit über zwanzig Jahren professionelle Begeisterung für Sprache(n), Ton und Bild

Übersetzung zahlreicher Spielfilme, Dokumentationen, Theaterinszenierungen
und Filmessays für den öffentlich-rechtlichen Kultursender „arte“:

Spielfilme (Auswahl)

aus dem Französischen / untertitelte Fassungen

  • Malle, Louis (1975): Black Moon. Frankreich / Deutschland, Janus Films, 100 min.
  • Devers, Claire (1986): Schwarz und weiss (Noir et Blanc). Frankreich, Films du Volcan, 73min.
  • Breillat, Catherine / Depardon, Raymond / le Clézio, J. M. G. / Longuine, Pavel / Denis, Claire / Kiarostami, Abbas / Costa-Gavras / Ruiz, Raoul (1998) : A propos de Nice – Wie es weiterging (A propos de Nice – La suite). Episodenfilm Frankreich, Margo Films / La Sept, 99 min.
  • Le Besco, Isild (2007): Charly. Frankreich, Sangsho / arte France Cinéma, 91 min.
  • Duran Cohen, Ilan (2008): Wenn Spione singen (Le Plaisir de Chanter). Frankreich, Mille et Une Productions / Fugitive Productions, 95 min.
  • Tourneur, Maurice (1942): Die Teufelshand (La Main du Diable. Nach einer Novelle von Gérard de Nerval). Frankreich s/w, Continental Films, 82 min.
  • Renoir, Jean (1934): Madame Bovary. Frankreich, JM Films, 99 min.

aus dem Englischen / untertitelte Fassungen

  • Hartley, Hal (1994): Amateur. GB / USA / Frankreich, Zenith Poroductions / Channel Four, 105 min.
  • Broughton, Pip (1994): Blood on the Dole. Großbritannien, Alan Bleasdale Prod., 90 min.
  • McKellar, Don (1998): Die letzte Nacht – Millenium (Last Night). Kanada, Haut et court / Rhombus Media / La Sept, 90min.
Dokumentarfilme (Auswahl)

Philosophie

  • Zajdermann, Paule (2006): Judith Butler – Philosophin der Gender (Judith Butler – Philosophe en tout genre). Frankreich, arte France, 51 min.
  • Mauro, Florence (2008): Simone Weil, Arbeiterin, Philosophin (Simone Weil, l’Irregulière). Frankreich, arte France / CFRT / Zadig Productions, 72 min.
  • Seligmann, Guy (2008): Claude Lévi-Strauss und die Musik (Claude Lévi-Strauss et la musique). Frankreich, arte France / Films du Bouloi / Les Films du Village, 16 min.
  • Morgensztern, Isy (2008): Benny Lévy – Die unmögliche Revolution: Das Rückkehrgesetz (Benny Lévy – La Révolution Impossible: La loi du retour). Frankreich, SZ Productions / arte France, 101 min.
  • (siehe auch weiter unten: die Rubrik arte-Serie „Philosophie“)

Zeitgeschichte

  • Brunnquell, Frédéric (2021): Classe Moyenne – Les Révoltés (Nicht mit uns! – Der Aufstand der Mittelschicht). Frankreich, arte France / Nilaya Productions, 56 min.
  • Jean-Gabriel Periot: Retour à Reims [fragments] (Rückkehr nach Reims [Fragmente]. Nach dem Essay von Didier Eribon. arte France / Les Films de Pierre, 82 min.
  • Maben, Adrian (2006): Mao – Eine chinesische Geschichte (Mao – A chinese history). Vierteilige Dokumentation. Frankreich, arte France, jeweils 60 min.
  • Nekrassow, Andrei (2011 / 2012): Lebt wohl, Genossen – Eine Reise durch den ehemaligen Ostblock (Farewell Comrades). Sechsteilige Dokumentation. Deutschland, gebruederbeetz filmproduktion / ZDF / arte France / YLE TV1 / TVP / Eureka Media / Havas Films / HiFilm / Hyper Market Film / Trigon Productions / Piraya Film u. a., jeweils 25 min.
    GRIMME-PREIS 2013
  • Nix, Laura / Bichlbaum, Andy / Bonanno, Mike (2014): Die „Yes Men“ – Jetzt wird’s persönlich“ (The „Yes Men“ are revolting). Deutschland, Human Race LLC / Felt Films / gebrueder beetz filmproduktion, Chili Films u. a. 91 min. (Drehbuchübersetzung).
    GreenMe LIFE AWARD 2016
  • Kirtadze, Nino (2001): Es war einmal in Tschetschenien (Il était une fois la Tchétchénie). Frankreich, PR films / Médiane films / ARTE France, 59 min. (frz. / russisch, Gemeinschaftsübersetzung mit Olga Gavritova)
    GRIMME-PREIS 2002
  • Elston, Paul (1998): Hitlers Banker (Banking with Hitler). Großbritannien, BBC / La Sept, 48 min.
  • Lubliner, Philippe (1997): Schtetl-Geschichten (Chroniques du Shtetl). Frankreich, Cabiria Films / arte u. a., 51 min. (frz. / jiddisch, Gemeinschaftsübersetzung mit Vera Meyer-Laurin)
  • Renucci, Bernard (2002): Zwischen Autonomie und Vendetta – Die Nationale Korsische Befreiungsfront FLNC (Une Corse Clandestine). Frankreich, AMIP / arte France, 54 min.
  • Carr-Brown, David (2007): Big Brother City – London. Frankreich, Novaprod Owl, 26 min.
  • Temmerman, Marc (2011): New York Confidential – Queens. Frankreich, Maha Productions / arte, 43 min.
  • Debs, Jacques (2006): Muslime Europas, Christen des Orients (Miroirs brisés: Musulmans d‘ Europe, Chrétiens d’Orient). Frankreich, arte France 103 min.
  • Lajus, Samuel / Barlier, Olivia (2015): Roma – Bürger zweiter Klasse (Les Roms – Des citoyens comme les autres?). Frankreich, arte France / Mélisande Films, 95 min.
  • Viallat, Serge (2011): Verschollene Filmschätze – Die Lindbergh-Affäre 1936 (Mystères d’Archives: L’Affaire Lindbergh 1936). Frankreich, arte France / INA, 26 min.

Film

  • Karel, William (2020): Isabelle Huppert – Leben für den Film (Isabelle Huppert – Message Personnel). Frankreich, arte France, 53 min.
  • de Rouvre, Charles-Antoine (2020): Meryl Streep (Meryl Streep – Mystères et Métamorphoses). Frankreich, arte France / ZETA Productions, 55min.
  • Trestíková, Helena / Jakub Hejna (2019): Milos Forman – Ein freies Leben. (Milos Forman – Une vie libre). Frankreich / Tschechien 2019, arte G.E.I.E / Ceská Televize / Alegrie Productions, 55 min.
  • Jeudy, Patrick (2008): Marilyns letzte Sitzung (Marilyn – Dernières Séances). Frankreich, Les Films d’Ici / France 2 / arte France, 91 min.
  • Andreu, Anne (2006): Humbert Balsan, Produzent und Rebell (Humbert Balsan – producteur rebelle). Frankreich, arte France, 60 min.
  • Jones, Peter (2006): Stardust – The Betty Davis Story. USA, TCM /Turner Entertainment, 89 min.
  • Moix, Alexandre (2014): François Truffaut – Vom Kino besesssen ( François Truffaut – L’insoumis). Frankreich 2014, Les Films d’Ici 2 / arte G.E.I.E. / INA, 53 min.
  • Smithee, Alan (2014): Es war einmal…. „Le Havre“ (Il était une fois… „Le Havre“) Dokumentation / Making of zu dem Spielfilm „Le Havre“ von Aki Kaurismäki. Frankreich, arte France / Folamour, 50 min.

Fotografie

  • Krief, Jean-Pierre (2002): Kontaktabzüge – Nan Goldin (Contacts – Nan Goldin). Frankreich, KS Vision / Centre National de la Photographie, 13 min.

Musik

  • Sebring, Steven (2007): Patti Smith – Dream of live. USA, Clean Socks / Thirteen WNET New York, 108 min.
    BERLINALE 2008
  • Gibney, Alex (2014): Finding Fela Kuti. USA, Jigsaw Productions / Knitting Factory Entertainment / Okayafrica, 120 min.
  • Simmonet, Olivier (2005): Marc-Antoine Charpentier – Die Weihnachtspastorale (La Pastorale de Noël). Musikdokumentation / Konzertfilm. Frankreich, arte France, 44 min.
  • Kapnist, Elisabeth (2005): Casadesus, eine Künstlerdynastie (Les Variations Casadesus). Musikdokumentation. Frankreich, arte France, 57 min.
  • Maximoff, Catherine (2006): Georges Aperghis, Komponist. Frankreich, arte France, 54 min.

Literatur

  • Walsh, Kieron J. (2017): Angelica Huston erzählt James Joyce (James Joyce – A Shout in the Street). Irland / UK / Frankreich, BBC 4 / arte /Raidió Teilifís Éireann (RTÉ), 52 min.
  • Mondale, Sarah (1993): Marcel Proust – Ein Schriftstellerleben (Marcel Proust: A writer’s life). USA, Stone Lantern Films / Wolfe-Carter Productions, 60 min.
  • Sage, DeWitt (2005): Ernest Hemingway – Rivers to the Sea. Deutschland / Frankreich, arte France, 80 min.

Tanz

  • Follin, Michel (2002): Anne Teresa de Keersmaeker – Dance Notes (Corps Accord – La compagnie d’Anne Teresa de Keersmaeker). Frankreich, arte France / Idéale Audience / RTBF, 60 min.
  • Marie-Hélène Rebois (2009): Maguy Marin – Der versteckte Tanz (Maguy Marin – La danse cachée). Frankreich, arte France / Camera Lucida, 83 min

Kunst

  • Lambert, Jérôme u. a. (2018): Als die Impressionisten Japan entdeckten (Quand les impressionnistes découvrent le Japon). Frankreich, arte France / Un Film à la Patte / l’Envol, 52 min.
  • Neumann, Stan (2005): Daniel Buren und das Guggenheim-Museum (Buren & Le Guggenheim). Frankreich 2005, andanafilms / Les Poissons Volants / arte France, 55 min.
  • Enrico, Jérôme (2006): Künstler hautnah – Carmen Perrin (L’Art et la Manière – Carmen Perrin). Frankreich, arte France / Image et Compagnie, 26 min.
  • Ecoffet,Christophe (2008): Künstler hautnah: Jurgen Bey (L’Art et la Manière: Jurgen Bey). Frankreich, arte France / Image et Compagnie, 26 min.
  • Gros, Dominique (2010): Künstler hautnah – Christian Boltanski (L’Art et la Manière – Christian Boltanski). Frankreich, arte France, 30 min.
  • Viatte, Augustin (2018): Albert Kahn, Bankier und Kunstmäzen. (Albert Kahn. Reflets d’un monde disparu). Frankreich, GEDEON Programmes / arte France, 53 min.

Architektur

  • Garcias, Juliette (2012): Baukunst – Das Centre National de la Danse (Architectures – Le Centre National de la Danse). Frankreich, arte France / Les Films d’Ici, 26 min.
  • Compain, Frédéric: Architectures 2000. Der Johnson-Bau von Frank Lloyd Wright (Architectures 2000. Le bâtiment Johnson). Frankreich, arte France / Les Films d’Ici, 26 min.
  • Garcias, Juliette (2011): Baukunst – Die Kirche Notre-Dame du Raincy (Architectures – L’Église Notre-Dame du Raincy). Frankreich, arte France / Les Films d’Ici, 26 min.
arte-Serie "Philosophie"

2012 ff: die Sendung „Philosophie“ mit Raphaël Enthoven und wechselnden Gästen
(bislang mehr als 70 übersetzte Folgen)

Hier eine Auswahl der – philosophisch beleuchteten – Themen:

Camus – Die Pest / Corona und Ausgangssperre – Freiheit oder Leben? / Schach – Die hohe Schule des Täuschens / Coolnes / Corrida / Höflichkeit /  Übermensch / fake news / Sollte die Ameise Kredit gewähren? / Zeitgenössische Kunst / Sex / Gesang / Traum / Empörung / Ist das Heilige überholt? / Mord / Rache / Victor Hugo / Vielfalt / Shakespeare / Verliert sich das Authentische im Spektakel? / Schönheit / Maurice Merleau-Ponty / Der galante Mann – ein höflicher Macho? / Menschlichkeit / Ist es absurd, das Unmögliche zu begehren? / Roland Barthes / Ist es Verrat am Koran, ihn zu deuten? / Gedächtnis oder Gedenken / Ist zu viel Toleranz das Ende der Toleranz? / Planet Marx – Ist der Marxismus ein Humanismus? / Schamgefühl und Beschämung / Was vermag die Vernunft? / Der optimierte Mensch / Marcel Proust – Ist die Zeit chronologisch? / Macht Wut ehrlich? / Jean-Paul Sartre und die Last der Freiheit / Haben Schmerzen einen Sinn? / Voltaire / Coaching / Die Stadt – Beton oder Wüste? / Zynismus / Langeweile / Widerstand / Der Tod findet nicht statt / Wer nicht Nein sagt, meint Ja? /Zur Tat schreiten / Gewalt – ein probates Mittel? / Prostata-Philosophie / Ich liebe einen Roboter / Europa – Gemeinsam oder im Alleingang?

(Frankreich, arte France / A Prime Group, jeweils 25 min.
Fernsehregie: Philippe Truffault)

Essays und Experimentelles
  • Kowalski, Lech (2003): East of Paradise. Filmessay, Frankreich / USA, Extinct Films, 103 min.
  • Dupieux, Quentin (2001): Nicht-Film (Nonfilm). Experimenteller Kurzfilm, Frankreich, Analog Films, 44 min.
  • Recio, Lorenzo (2005): Der kopflose Seemann (Le marin acéphale). Frankreich, Local Films / arte France, 23 min.
  • Pazienza, Claudio (2011): Übungen im Verschwinden (Exercices de Disparition). Filmessay. Belgien / Frankreich, Komplot Films / Quark Productions / arte France, 49 min.
  • André, Yaël (2013): Wenn ich Diktator bin (Quand je serais dictateur). Filmessay, Belgien, Etoile de SCAM / Sunny Side of the Doc, 90 min.
  • Cavalier, Alain (2004): Der Filmer (Le Filmeur). Filmessay, Frankreich, Caméra One / Pyramide Films, 100 min.
  • Cavalier, Alain (2014): Das Paradies (Le Paradis). Filmessay, Frankreich, Caméra One, 69 min.
Theaterinszenierungen

Untertitelungen

  • Marivaux, Pierre Carlet de: Die zweite Überraschung der Liebe (La seconde Surprise de l’Amour). Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Luc Bondy am Théâtre des Amandiers. Frankreich, arte France 2007, 125 min.
  • Beaumarchais, Pierre-Augustin Caron de: Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit (La folle Journée ou Le Mariage de Figaro). Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Christophe Rauck an der Comédie-Française. Frankreich, arte France / AGAT Films & Cie 2008, 172 min.
  • Bon, François: DAEWOO. Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Tristan Nolin. Frankreich, Ere Production 2006, 82 min.
  • Schwarz, Jewgeni: Der nackte König (Le Roi nu). Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Laurent Pelly am Théâtre National de Toulouse. Frankreich, arte France 2008, 130 min.
Mitgliedschaften
  • VdÜ (Verband deutschsprachiger Übersetzer*innen
    literarischer und wissenschaftlicher Werke e. V.)
  • AG minimalesreisen.de