Jutta Liesen

Übersetzerin / Filmübersetzerin Bürogemeinschaft Anklamer Str. 38 10115 Berlin

wortwahl@berlin.de

Übersetzungen
aus dem Englischen und Französischen ins Deutsche

Hauptgebiete: Musik, Literatur, Film, Philosophie, Sozial- und Kulturgeschichte, Erzählendes

Seit über zwanzig Jahren professionelle Begeisterung für Sprache(n), Ton und Bild

Spezialisierung
Filmübersetzung
Sprachregie im Tonstudio
Erarbeitung deutscher Sprachfassungen von Essay- und Dokumentarfilmen

Hintergrund
Literaturwissenschaftliches Studium in Bonn, Berlin, Toulouse-le Mirail (Frankreich), Columbus / Ohio (USA)

M. A. German Studies / Film Studies an der Ohio State University Columbus
Staatsexamen Romanistik / Germanistik an der Freien Universität Berlin
Graduierten-Studiengang „Buch- und Medienpraxis“ an der Goethe-Universität Frankfurt / Main

Übersetzung zahlreicher Spielfilme, Dokumentationen, Theaterinszenierungen
und Filmessays für den öffentlich-rechtlichen Kultursender „arte“:

Spielfilme (Auswahl)

aus dem Französischen / untertitelte Fassungen

  • Malle, Louis (1975): Black Moon. Frankreich / Deutschland, Janus Films, 100 min.
  • Devers, Claire (1986): Schwarz und weiss (Noir et Blanc). Frankreich, Films du Volcan, 73min.
  • Breillat, Catherine / Depardon, Raymond / le Clézio, J. M. G. / Longuine, Pavel / Denis, Claire / Kiarostami, Abbas / Costa-Gavras / Ruiz, Raoul (1998) : A propos de Nice – Wie es weiterging (A propos de Nice – La suite). Episodenfilm Frankreich, Margo Films / La Sept, 99 min.
  • Le Besco, Isild (2007): Charly. Frankreich, Sangsho / arte France Cinéma, 91 min.
  • Duran Cohen, Ilan (2008): Wenn Spione singen (Le Plaisir de Chanter). Frankreich, Mille et Une Productions / Fugitive Productions, 95 min.
  • Tourneur, Maurice (1942): Die Teufelshand (La Main du Diable. Nach einer Novelle von Gérard de Nerval). Frankreich s/w, Continental Films, 82 min.
  • Renoir, Jean (1934): Madame Bovary. Frankreich, JM Films, 99 min.

aus dem Englischen / untertitelte Fassungen

  • Hartley, Hal (1994): Amateur. GB / USA / Frankreich, Zenith Poroductions / Channel Four, 105 min.
  • Broughton, Pip (1994): Blood on the Dole. Großbritannien, Alan Bleasdale Prod., 90 min.
  • McKellar, Don (1998): Die letzte Nacht – Millenium (Last Night). Kanada, Haut et court / Rhombus Media / La Sept, 90min.
Dokumentarfilme (Auswahl)

aktuelles Projekt:
Autobiografischer Essayfilm der diesjährigen Literaturnobelpreisträgerin Annie Ernaux

David Ernaux-Briot: Annie Ernaux, „Les Années Super 8“ (Uraufführung Filmfestspiele Cannes 2022)
, „Les Films Pelléas“ 2022

Deutsche Fassung ab dem 7. 9. 2022 in der arte-Mediathek
Deutsche Erzählstimme: Eva Mattes
https://www.arte.tv/de/videos/101402-000-A/annie-ernaux-super-8-tagebuecher/

Philosophie

  • Zajdermann, Paule (2006): Judith Butler – Philosophin der Gender (Judith Butler – Philosophe en tout genre). Frankreich, arte France, 51 min.
  • Mauro, Florence (2008): Simone Weil, Arbeiterin, Philosophin (Simone Weil, l’Irregulière). Frankreich, arte France / CFRT / Zadig Productions, 72 min.
  • Seligmann, Guy (2008): Claude Lévi-Strauss und die Musik (Claude Lévi-Strauss et la musique). Frankreich, arte France / Films du Bouloi / Les Films du Village, 16 min.
  • Morgensztern, Isy (2008): Benny Lévy – Die unmögliche Revolution: Das Rückkehrgesetz (Benny Lévy – La Révolution Impossible: La loi du retour). Frankreich, SZ Productions / arte France, 101 min.
  • (siehe auch weiter unten: die Rubrik arte-Serie „Philosophie“)

Zeitgeschichte

  • Periot, Jean-Gabriel (2020): Rückkehr nach Reims [Fragmente] (Retour à Reims [fragments]). Nach dem Essay von Didier Eribon. Frankreich, arte France / Les Films de Pierre, 82 min.
  • Lewandowski, Rafael (2022): Der Algerienkrieg (En guerre(s) pour l’Algérie). 6/6: Unabhängigkeit (Indépendance) Frankreich, arte France  56 min.
  • Bringer, Benoît / Richard, Laurent (2021): Die Kaviar-Connection (La Caviar Connection). Teil 1: Die Macht des Geldes (Le pouvoir de l’argent), Teil 2: Die Bestechungsmaschine (La machine à corrompre). Frankreich, forbidden films / arte France, jeweils 55 min.
  • Brunnquell, Frédéric (2021): Classe Moyenne – Les Révoltés (Nicht mit uns! – Der Aufstand der Mittelschicht). Frankreich, arte France / Nilaya Productions, 56 min.
  • Maben, Adrian (2006): Mao – Eine chinesische Geschichte (Mao – A chinese history). Vierteilige Dokumentation. Frankreich, arte France, jeweils 60 min.
  • Nekrassow, Andrei (2011 / 2012): Lebt wohl, Genossen – Eine Reise durch den ehemaligen Ostblock (Farewell Comrades). Sechsteilige Dokumentation. Deutschland, gebruederbeetz filmproduktion / ZDF / arte France / YLE TV1 / TVP / Eureka Media / Havas Films / HiFilm / Hyper Market Film / Trigon Productions / Piraya Film u. a., jeweils 25 min.
    GRIMME-PREIS 2013
  • Nix, Laura / Bichlbaum, Andy / Bonanno, Mike (2014): Die „Yes Men“ – Jetzt wird’s persönlich“ (The „Yes Men“ are revolting). Deutschland, Human Race LLC / Felt Films / gebrueder beetz filmproduktion, Chili Films u. a. 91 min. (Drehbuchübersetzung).
    GreenMe LIFE AWARD 2016
  • Kirtadze, Nino (2001): Es war einmal in Tschetschenien (Il était une fois la Tchétchénie). Frankreich, PR films / Médiane films / ARTE France, 59 min. (frz. / russisch, Gemeinschaftsübersetzung mit Olga Gavritova)
    GRIMME-PREIS 2002
  • Elston, Paul (1998): Hitlers Banker (Banking with Hitler). Großbritannien, BBC / La Sept, 48 min.
  • Lubliner, Philippe (1997): Schtetl-Geschichten (Chroniques du Shtetl). Frankreich, Cabiria Films / arte u. a., 51 min. (frz. / jiddisch, Gemeinschaftsübersetzung mit Vera Meyer-Laurin)
  • Renucci, Bernard (2002): Zwischen Autonomie und Vendetta – Die Nationale Korsische Befreiungsfront FLNC (Une Corse Clandestine). Frankreich, AMIP / arte France, 54 min.
  • Carr-Brown, David (2007): Big Brother City – London. Frankreich, Novaprod Owl, 26 min.
  • Temmerman, Marc (2011): New York Confidential – Queens. Frankreich, Maha Productions / arte, 43 min.
  • Debs, Jacques (2006): Muslime Europas, Christen des Orients (Miroirs brisés: Musulmans d‘ Europe, Chrétiens d’Orient). Frankreich, arte France 103 min.
  • Lajus, Samuel / Barlier, Olivia (2015): Roma – Bürger zweiter Klasse (Les Roms – Des citoyens comme les autres?). Frankreich, arte France / Mélisande Films, 95 min.
  • Viallat, Serge (2011): Verschollene Filmschätze – Die Lindbergh-Affäre 1936 (Mystères d’Archives: L’Affaire Lindbergh 1936). Frankreich, arte France / INA, 26 min.

Film

  • Trintignant, Nadine (2020): Marie Trintignant – Dein viel zu kurzes Leben (Marie Trintignant – Tes rêves brisés). Frankreich, arte France / Compagnie des Phares et Balises, 53 min.
  • Dominici, Michèle (2019): Simone Signoret (Simone Signoret – figure libre). Frankreich, Quark Productions / arte France, 53 min.
  • Karel, William (2020): Isabelle Huppert – Leben für den Film (Isabelle Huppert – Message Personnel). Frankreich, arte France, 53 min.
  • de Rouvre, Charles-Antoine (2020): Meryl Streep (Meryl Streep – Mystères et Métamorphoses). Frankreich, arte France / ZETA Productions, 55min.
  • Trestíková, Helena / Jakub Hejna (2019): Milos Forman – Ein freies Leben. (Milos Forman – Une vie libre). Frankreich / Tschechien 2019, arte G.E.I.E / Ceská Televize / Alegrie Productions, 55 min.
  • Bruno Sevaistre (2022): Dr. Mel und Mr. Gibson (Mel Gibson – A la folie, passionnément…). arte G.E.I.E / Capapress / Matcha, 53 min.
  • Jeuland, Yves / Cariès, Lucie (2020): Trintignant über Trintignant (Trintignant par Trintignant). Frankreich, arte France / Morgane Production, 53 min.
  • Jeudy, Patrick (2008): Marilyns letzte Sitzung (Marilyn – Dernières Séances). Frankreich, Les Films d’Ici / France 2 / arte France, 91 min.
  • Andreu, Anne (2006): Humbert Balsan, Produzent und Rebell (Humbert Balsan – producteur rebelle). Frankreich, arte France, 60 min.
  • Jones, Peter (2006): Stardust – The Betty Davis Story. USA, TCM /Turner Entertainment, 89 min.
  • Moix, Alexandre (2014): François Truffaut – Vom Kino besesssen ( François Truffaut – L’insoumis). Frankreich 2014, Les Films d’Ici 2 / arte G.E.I.E. / INA, 53 min.
  • Smithee, Alan (2014): Es war einmal…. „Le Havre“ (Il était une fois… „Le Havre“). Dokumentation / Making of zu dem Spielfilm „Le Havre“ von Aki Kaurismäki. Gemeinschaftsübersetzung mit Heinrich Pesch (finnische Passagen). Frankreich, arte France / Folamour, 50 min.
  • Louise-Salomé, Tessa (2017): Es war einmal… „Mommy“ (Il était une fois… „Mommy“). Dokumentation / Making of zu dem Spielfilm „Mommy“ von Xavier Dolan. Frankreich, arte France / Folamour, 52 min
  • Hamon, Emmanuel (2020): Es war einmal… „Shoplifters – Familienbande“ (Il était une fois… „Shoplifters – Une affaire de famille“). Dokumentation / Making of zu dem Spielfilm „Shoplifters“ von Hirozaku Kore-eda. Gemeinschaftsübersetzung mit Nora Bierich (japanische Passagen). Frankreich, arte France / Folamour, 52 min.
  • Mokiejewski, Olivia (2020): Es war einmal… „Loveless“ (Il était une fois… „Loveless“). Dokumentation / Making of zu dem Spielfilm „Loveless“ von Andrej Swjaginzew. Gemeinschaftsübersetzung mit Andrea Gotzes (russische Passagen). Frankreich, arte France / Folamour, 55 min.

Fotografie

  • Krief, Jean-Pierre (2002): Kontaktabzüge – Nan Goldin (Contacts – Nan Goldin). Frankreich, KS Vision / Centre National de la Photographie, 13 min.

Musik

  • Sebring, Steven (2007): Patti Smith – Dream of live. USA, Clean Socks / Thirteen WNET New York, 108 min.
    BERLINALE 2008
  • Gibney, Alex (2014): Finding Fela Kuti. USA, Jigsaw Productions / Knitting Factory Entertainment / Okayafrica, 120 min.
  • Simmonet, Olivier (2005): Marc-Antoine Charpentier – Die Weihnachtspastorale (La Pastorale de Noël). Musikdokumentation / Konzertfilm. Frankreich, arte France, 44 min.
  • Kapnist, Elisabeth (2005): Casadesus, eine Künstlerdynastie (Les Variations Casadesus). Musikdokumentation. Frankreich, arte France, 57 min.
  • Maximoff, Catherine (2006): Georges Aperghis, Komponist. Frankreich, arte France, 54 min.

Literatur

  • Walsh, Kieron J. (2017): Angelica Huston erzählt James Joyce (James Joyce – A Shout in the Street). Irland / UK / Frankreich, BBC 4 / arte /Raidió Teilifís Éireann (RTÉ), 52 min.
  • Mondale, Sarah (1993): Marcel Proust – Ein Schriftstellerleben (Marcel Proust: A writer’s life). USA, Stone Lantern Films / Wolfe-Carter Productions, 60 min.
  • Sage, DeWitt (2005): Ernest Hemingway – Rivers to the Sea. Deutschland / Frankreich, arte France, 80 min.

Tanz

  • Follin, Michel (2002): Anne Teresa de Keersmaeker – Dance Notes (Corps Accord – La compagnie d’Anne Teresa de Keersmaeker). Frankreich, arte France / Idéale Audience / RTBF, 60 min.
  • Marie-Hélène Rebois (2009): Maguy Marin – Der versteckte Tanz (Maguy Marin – La danse cachée). Frankreich, arte France / Camera Lucida, 83 min

Kunst

  • Lambert, Jérôme u. a. (2018): Als die Impressionisten Japan entdeckten (Quand les impressionnistes découvrent le Japon). Frankreich, arte France / Un Film à la Patte / l’Envol, 52 min.
  • Harding, Ben (2021): Die Natur und wir – eine Kunstgeschichte (Nature and Us – A History through Art).
    1. Von der Natur zur Zivilisation (Out of Nature)
    2. Die Natur verstehen (Understandinng Nature)
    3. Das 20. Jahrhundert und die Zukunft der Natur (Future Nature)
    Großbritannien, KEO films / ZDF / arte / BBC, jeweils 53 min.
  • Neumann, Stan (2005): Daniel Buren und das Guggenheim-Museum (Buren & Le Guggenheim). Frankreich 2005, andanafilms / Les Poissons Volants / arte France, 55 min.
  • Enrico, Jérôme (2006): Künstler hautnah – Carmen Perrin (L’Art et la Manière – Carmen Perrin). Frankreich, arte France / Image et Compagnie, 26 min.
  • Ecoffet,Christophe (2008): Künstler hautnah: Jurgen Bey (L’Art et la Manière: Jurgen Bey). Frankreich, arte France / Image et Compagnie, 26 min.
  • Gros, Dominique (2010): Künstler hautnah – Christian Boltanski (L’Art et la Manière – Christian Boltanski). Frankreich, arte France, 30 min.
  • Viatte, Augustin (2018): Albert Kahn, Bankier und Kunstmäzen. (Albert Kahn. Reflets d’un monde disparu). Frankreich, GEDEON Programmes / arte France, 53 min.

Architektur

  • Garcias, Juliette (2012): Baukunst – Das Centre National de la Danse (Architectures – Le Centre National de la Danse). Frankreich, arte France / Les Films d’Ici, 26 min.
  • Compain, Frédéric: Architectures 2000. Der Johnson-Bau von Frank Lloyd Wright (Architectures 2000. Le bâtiment Johnson). Frankreich, arte France / Les Films d’Ici, 26 min.
  • Garcias, Juliette (2011): Baukunst – Die Kirche Notre-Dame du Raincy (Architectures – L’Église Notre-Dame du Raincy). Frankreich, arte France / Les Films d’Ici, 26 min.
arte-Serie "Philosophie"

2012 ff: die Sendung „Philosophie“ mit Raphaël Enthoven und wechselnden Gästen
(bislang mehr als 70 übersetzte Folgen)

Hier eine Auswahl der – philosophisch beleuchteten – Themen:

Terrorismus – Sind wir im Krieg? / Camus – Die Pest / Corona und Ausgangssperre – Freiheit oder Leben? / Schach – Die hohe Schule des Täuschens / Coolnes / Corrida / Höflichkeit /  Übermensch / Fake News / Sollte die Ameise Kredit gewähren? / Zeitgenössische Kunst / Sex / Gesang / Traum / Empörung / Ist das Heilige überholt? / Noch Mensch oder schon Maschine? / Mord / Rache / Victor Hugo / Vielfalt / Shakespeare / Verliert sich das Authentische im Spektakel? / Schönheit / Maurice Merleau-Ponty / Der galante Mann – ein höflicher Macho? / Menschlichkeit / Ist es absurd, das Unmögliche zu begehren? / Roland Barthes / Ist es Verrat am Koran, ihn zu deuten? / Gedächtnis oder Gedenken / Ist zu viel Toleranz das Ende der Toleranz? / Planet Marx – Ist der Marxismus ein Humanismus? / Schamgefühl und Beschämung / Was vermag die Vernunft? / Trautes Heim – Glück allein? / Der optimierte Mensch / Marcel Proust – Ist die Zeit chronologisch? / Macht Wut ehrlich? / Jean-Paul Sartre und die Last der Freiheit / Noch Mensch oder schon Maschine? / Haben Schmerzen einen Sinn? / Voltaire / Coaching / Die Stadt – Beton oder Wüste? / Zynismus / Langeweile / Widerstand / Der Tod findet nicht statt / Wer nicht Nein sagt, meint Ja? /Zur Tat schreiten / Gewalt – ein probates Mittel? / Prostata-Philosophie / Ich liebe einen Roboter / Europa – Gemeinsam oder im Alleingang?

(Frankreich, arte France / A Prime Group, jeweils 25 min.
Fernsehregie: Philippe Truffault)

Essays und Experimentelles
  • Kowalski, Lech (2003): East of Paradise. Filmessay, Frankreich / USA, Extinct Films, 103 min.
  • Dupieux, Quentin (2001): Nicht-Film (Nonfilm). Experimenteller Kurzfilm, Frankreich, Analog Films, 44 min.
  • Recio, Lorenzo (2005): Der kopflose Seemann (Le marin acéphale). Frankreich, Local Films / arte France, 23 min.
  • Pazienza, Claudio (2011): Übungen im Verschwinden (Exercices de Disparition). Filmessay. Belgien / Frankreich, Komplot Films / Quark Productions / arte France, 49 min.
  • André, Yaël (2013): Wenn ich Diktator bin (Quand je serais dictateur). Filmessay, Belgien, Etoile de SCAM / Sunny Side of the Doc, 90 min.
  • Cavalier, Alain (2004): Der Filmer (Le Filmeur). Filmessay, Frankreich, Caméra One / Pyramide Films, 100 min.
  • Cavalier, Alain (2014): Das Paradies (Le Paradis). Filmessay, Frankreich, Caméra One, 69 min.
Theaterinszenierungen

Untertitelungen

  • Marivaux, Pierre Carlet de: Die zweite Überraschung der Liebe (La seconde Surprise de l’Amour). Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Luc Bondy am Théâtre des Amandiers. Frankreich, arte France 2007, 125 min.
  • Beaumarchais, Pierre-Augustin Caron de: Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit (La folle Journée ou Le Mariage de Figaro). Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Christophe Rauck an der Comédie-Française. Frankreich, arte France / AGAT Films & Cie 2008, 172 min.
  • Bon, François: DAEWOO. Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Tristan Nolin. Frankreich, Ere Production 2006, 82 min.
  • Schwarz, Jewgeni: Der nackte König (Le Roi nu). Live-Mitschnitt einer Inszenierung von Laurent Pelly am Théâtre National de Toulouse. Frankreich, arte France 2008, 130 min.
Mitgliedschaften